Aufzucht

Unser Zuchtziel ist es, gesunde, wesensfeste und standardtypische Elo®s mit wenig Jagdtriebveranlagung zu züchten. Deshalb achten wir bei der Auswahl des Partners für unsere Hündin besonders auf gute Wesens- und Gesundheitseigenschaften.

 

Außerdem bemühen wir uns, unsere Elos®s in einem Umfeld aufwachsen zu lassen, das sowohl die innerartliche Prägung fördert als auch der Entwicklung ihrer Sinne und Motorik dient und sie auf den Alltag mit ihrem zukünftigen Menschenrudel gut vorbereitet.

 

Unsere Welpen wachsen inmitten unserer Familie auf, denn die Wurfkiste steht im Wohnzimmer. 

 

Wenn die Welpen größer werden, wird die Wurfkiste geöffnet und die Wuffels bekommen einen Welpenauslauf im Wohnzimmer. Bei uns gehen Wohnzimmer und Küche ineinander über, deshalb erleben sie von Anfang an alle Alltagssituationen mit und werden an die vielfältigen Geräusche des Familienlebens gewöhnt sein (Küchengeräte, Kochgeräusche, Staubsauger, Waschmaschine, Geschirrklappern, Gespräche, Telefonklingeln, etc.).

 

Auch die Sauberkeitserziehung wird von da an wichtig: es gibt eine Hundetoilette mit Einstreu und Heu, damit sich die Kleinen daran gewöhnen, auch draußen naturnahe Flächen für ihre Geschäfte aufzusuchen und bereits bei der Abgabe fast stubenrein sind.

 

Natürlich bekommen sie für ihren Entdeckergeist das geeignete Spielzeug zur Verfügung gestellt. Sobald die Welpen groß genug sind, dürfen sie in den Garten. Hier gibt es viel zu erforschen: Baumstücke, Äste, Laub, Sand, in dem man buddeln kann, Versteckmöglichkeiten, Bretter zum Balancieren etc. Sie werden nun ihre Motorik immer besser schulen und ihre Neugierde wird keine Grenzen kennen. Auch die Balgereien untereinander sind wichtig zum Erlernen eines sozial-verträglichen Umgangs miteinander. Sie werden unser Meerschweinchen, unsere Hühner und unseren Kater kennenlernen. Und sie werden - bedingt durch den Forstbetrieb - auch Traktoren- und Straßenlärm kennenlernen.

 

Die Welpen werden sowohl alte als auch junge Menschen kennenlernen, Begegnungen mit anderen, sozial verträglichen Artgenossen haben und gemeinsam mit der Mutterhündin kurze Autofahrten unternehmen.

 

Wenn es Zeit dafür ist (ca. ab der 3. Lebenswoche), beginnen wir mit der Zufütterung. Erstes Rinderhack gibt es für die Welpen aus der Hand. Dadurch wird die Mutterhündin entlastet.

 

Da wir unsere Hündinnen barfen, werden auch die Welpen zunächst mit dieser Ernährungsweise in Kontakt kommen. So wissen wir genau, was sie bekommen und sehen, wie sie es vertragen.

 

Später werden sie aber auch kaltgepresstes Trockenfutter ohne Konservierungsstoffe und synthetische Lockstoffe und ein hochwertiges Nassfutter aus der Dose kennenlernen, damit die zukünftigen Besitzer selbst entscheiden können, wie sie ihren Hund füttern wollen.

 Mit diesem soliden Grundstock an Erfahrungen und Erlebnissen während der ersten Präge- und Sozialisierungsphase geben wir unsere Welpen ab der 9. Lebenswoche nur in liebevolle und verantwortungsbewusste Hände ab.

 

Dem/der Welpenkäufer/in obliegt dann die Aufgabe, seinen/ihren Hund verantwortungsvoll und fürsorglich durch die zweite Prägephase zu führen, ihm die Welt zu zeigen und gleichzeitig eine stabile Beziehung zu ihm aufzubauen. Ab dem Zeitpunkt der Welpenübergabe ist der/die Welpenkäufer/in der/die Fürsorgegarant/in seines/ihres Vierbeiners; er/sie stellt bereit und sicher, was sein/ihr Hund in den ersten Lebensmonaten und im ganzen Leben braucht.

 

Deshalb unsere große Bitte an unsere Welpenkäufer: Informieren Sie sich vor dem Hundekauf gut über die Grundbedürfnisse eines Hundes.

 

Zum Zeitpunkt der Welpenübergabe sind die Welpen entwurmt, geimpft und gechippt und tierärztlich und von einem Elo®Zuchtwart untersucht.  Unsere Welpenkäufer erhalten neben der Ahnentafel ihres Welpen und dem EU-Heimtierausweis eine Mappe mit diversen Informationen, die für sie und ihr künftiges Familienmitglied wichtig sind. 

 

Wir sind sehr daran interessiert, zu erfahren, wie unsere kleinen Elo®s groß werden und wir stehen selbstverständlich den Welpenfamilien bei Fragen weiterhin zur Verfügung.

 

Welpenpreis

Wir halten uns bei der Preisgebung an den Kaufpreis für Elo®Welpen, der auch von den Elo®Begründern Marita & Heinz Szobries in der Elo®Zuchtstätte „Von der kleinen Oase“ veranschlagt wird. Aktuell – Stand Juli 2018 – liegt dieser bei 1300 € pro Welpe.